Elbe * Weser * Hafen * Museumsschiff * Fähre

Ausflugsziele im Alten-Land

Galerien * Museen * Ausstellungen * Kirchen * Kultur

- Ausflugsziele im Alten-Land - Ausflugsziele in Niedersachsen


Niedersachsen
Startseite Urlaub in Niedersachsen




Ausflugsziele
Niedersachsen






Impressum

Vermieter-Info

Haftungsausschluss



Ausflugsziele im Alten Land -
zwischen Elbe und Weser!


Galerien

Galerie "Ladekop", Nadia Soufagie
Westerladekop 137 - 21635 Jork - Tel 04162/77 12

Mai - September, tägl. ab 10.00 Uhr; Oktober - April, Samstags ab 14.00 Uhr
Sonn- & Feiertags 10.00 - 18.00 Uhr oder nach Vereinbarung
"Bilderwerkstatt"
Dorfstr. 148a - Mittelnkirchen - Tel 04142/47 35

Wechselnde Ausstellungen der Arbeiten von Künstlern aus der Region,
zweimal jährlich Flohmarkt "Kunst und Kitsch".

Sa. & So. 11.00 - 18.00 Uhr, werktags nach Vereinbarung

Museen

Freilichtmuseum Stade
Das Freilichtmuseum Stade befindet sich auf der Bleicher Insel im Westen
der Stadt Stade. Sie können hier (architektonisch) das Leben der Menschen
im Alten Land kennenlernen.

Freilichtmuseum Stade
Naturkundemuseum Stade
Auf 900 qm sehen Sie eine Dauerausstellung zum Thema
Natur und Landschaft der Niederelbe.

Naturkundemuseum Stade
Ausstellung von Schiffsmodellen von 1893 bis zur Gegenwart im
Twielenflether Leuchtturm. Besichtigungstermine vereinbaren.

H.H. Völkers - Twlf. Chaussee 62 - Hollern-Twielenfleth - Tel 04141/7 68 13
Im restaurierten Steinkirchener Hafen liegt das ausgediente Fährschiff "Lühe",
welches als Museumsschiff für Besichtigungen zur Verfügung steht.

Auskünfte: "Ole Fähr", Angelika Weidig
Bürgerei 50 - 21720 Steinkirchen - Tel 04142/49 21

Zum Kennenlernen des Alten Landes findet an jedem 1. Montag im Monat in der
Gemeinde Jork und an jedem 3. Montag im Monat in der Samtgemeinde Lühe ein
Altländer Abend statt. Wechselndes Programm, jeweils ab 19.30 Uhr.
Auskunft über Elisabeth Lemke, Grünendeich, Tel 04142/36 35

Zahlreiche historische Kirchen sind nach Absprache zu besichtigen.

Außerdem bietet Ihnen das Alte Land noch viele weitere interessante Museen, Galerien
und Sehenswürdigkeiten. Darüber hinaus können sie im Alten Land Angeln, Boßeln,
Fahrradfahren, Schwimmen, Segeln, Kegeln, Reiten und Kutsche fahren.


Elbinsel Krautsand

Eine Perle im Kehdinger Land ist die Elbinsel Krautsand. In den Urkunden des
Jahres 1575 wird zum ersten Mal eine Insel mitten im Elbstrom mit dem Namen
"Krutsand" erwähnt. Die Insel war nicht besiedelt, aber als Viehweide nutzbar.
Ab 1620 wurde dieses Land auf Krautsand an Heuersleute oder Pächter abgegeben.
So entstanden die ersten richtigen Häuser, die auf Wurten errichtet werden mußten,
um sie gegen Überflutungen zu sichern. Bis zum Jahre 1688 hatten sich
31 Bauernstellungen gebildet, mit einer Kirche ab 1844. Die Insel war bis 1936 nur mit
einer Fähre von Dornbusche verbunden, danach über eine Straßenbrücke nach Drochtersen
und ab 1988 über eine Straßenbrücke nach Dornbusch. Die Sorgen wegen den
Sturmfluten, welche oft überraschend kamen, machten ein besonderes Zusammenhalten
der Krautsander nötig. 1978 kam das Ende des Hochwasser durch den Bau eines Deiches.
Der Strand ist jedoch noch vorhanden. Heute ist der Deich einer der beliebtesten Wanderwege.
Die Insel hat aber auch andere Rad- und Wanderwege. Eine Brücke lädt am Wochenende zu
einer Radrundfahrt oder einem Abstecher nach Glückstadt ein. Nicht weit ist es mit dem Auto
bis nach Stade, Cuxhaven, Bremen oder Hamburg. Von Cuxhaven aus bieten sich ein Ausflug
mit einem Pferdewagen durchs Watt oder eine Wanderung zur Insel Neuwerk an.


Herzlich willkommen im Alten Land!








Startseite Ausflugsziele Niedersachsen



Tipp: Ferienwohnungen Ferienhäuser und Hotels






Copyright © by Urlaub in Niedersachsen
Erstellt mit HomeSite, 08.10.2002
Letzte Überarbeitung 04.12.2004